Auf rund 10 ha der landwirtschaftlichen Flächen Chams hat die Biodiversität Vorrang. Die Anlage von sogenannten Biodiversitätsförderflächen BFF wie Blumenwiesen, Brachen oder Hecken etc. ist freiwillig. Für den Aufwand und die jährliche Pflege werden die Landwirte im Rahmen des Vernetzungsprojektes finanziell entschädigt. Per 2022 ist Cham in eine neue Vernetzungsprojekt-Etappe gestartet und hat sich dabei mit Ennetsee zusammengeschlossen. Durch diesen Zusammenschluss, sowie Anpassungen im kantonalen Reglement, haben sich Änderungen ergeben. Der LLC hat die beteiligten Landwirte anfangs 2022 zu Informationsveranstaltungen eingeladen.

Informationen zum Vernetzungsprojekt finden Sie in folgenden Unterlagen:
Merkblatt VP Ennetsee-Cham
Übersicht Massnahmen Vernetzung
IST- und Sollplan
Kantonales VP-Reglement 2019

Wünschen Sie eine persönliche Beratung auf Ihrem Betrieb? Der LLC hilft Ihnen gerne weiter. Nehmen Sie dazu direkt mit der LLC-Geschäftsstelle Kontakt auf: yvonne.schwarzenbach@versaplan.ch